Ausgabe 1 // Februar 2022 (Vorschau) | Arbeitsschutz - aber sicher!

1 2 // K U R Z N O T I E R T KURZNOTIERT // Foto: Wagener Hydraulik Das Hattinger Unternehmen Ernst Wagener Hydraulikteilejahresbeginn die Geschäftsführung erweitert. Neben Geschäftsführer Jan Wagener (l.) ist nun auch Martin Lehmhaus (44/r.) Geschäftsführer bei Wagener Hydraulik. Lehmhaus ist seit 15 Jahren im Unternehmen und war als Prokurist zuletzt mit der Leitung Vertrieb- und Kundenmanagement betraut. Er wird auch weiterhin einen seiner Schwerpunkte im Vertrieb setzen. Dieser personelle Schritt sei ein wichtiger Baustein, heißt es aus dem Unternehmen, um für kommende Anforderungen optimal aufgestellt zu sein. Wichtiger Baustein für die Zukunft Eine Partnerschaft für die von Mayer Schaltechnik entwickelte Produktgruppe „Mini Max“ haben die Unternehmen Mayer Schaltechnik und Meva Schalungs-Systeme geschlossen. Mit der Kooperation baut Meva sein Angebot im Bereich der Filigrandecken um das eigenen Angaben zufolge „effizienteste am Markt vorhandene System“ aus und vermarktet es unter dem Namen „Meva Vario Max“. Über die Details der Vereinbarung wurde zwischen beiden Firmen Stillschweigen vereinbart. Das System kommt als Unterstützung von Filigrandecken und auch Ortbetondecken zum Einsatz. Der Vorteil gegenüber herkömmlichen Methoden (Flex-Deckenschalung) ist die „Systematisierung“ der Unterstützung durch ein vorgegebenes Stützen- und Trägerraster. Dadurch kann eine Optimierung der Materialvorhaltung realisiert werden. Kooperation für effi- zientes Schalungssystem // Foto: Meva // Foto: Hilti Den 1. Platz beim Corporate Health Award 2021 belegten die Hilti Entwicklungsgesellschaft sowie die Hilti Industriegesellschaft für Befestigungstechnik in den Kategorien „Maschinenbau/ Schwerindustrie“ und „Produktion/Verarbeitende Industrie – Mittelstand“. Seit 12 Jahren wird der Preis für ein vorbildliches Gesundheitsmanagement verliehen. Die beiden Hilti Gesellschaften überzeugten die Jury mit ihrem Gesundheitsmanagement-Konzept, das gemeinsam von Mitarbeitenden, Führungskräften und Betriebsräten konzipiert und umgesetzt wurde Vorbildliches Gesundheitsmanagement Basis für weiteres Wachstum // Foto: Hoffmann SE Der Technologie-Konzern SFS Group und der Spezialist für Werkzeuge Hoffmann SE schließen sich zusammen. Die beiden Mittelstandskonzerne beginnen damit eine neue Phase der engen Zusammenarbeit und des internationalen Wachstums. SFS ist im Markt etabliert als erfolgreicher Technologie-Konzern mit Aktivitäten in vielen Feldern, wie mechanischen Befestigungssystemen oder Präzisionskomponenten. Hoffmann ist in seinen europäischen Kernmärkten Marktführer für Qualitätswerkzeuge und beliefert dort über 135.000 Kunden. Die Bündelung der Kräfte markiert einen Meilenstein und schafft für beide bedeutende Entwicklungsmöglichkeiten. Überschneidungen gibt es nicht nur auf Kundenseite, sondern vor allem beim Thema Werkzeug. Ein Abschluss der Transaktion wird im ersten Halbjahr 2022 erwartet. und weit über die üblichen Aspekte hinausgeht. So genießen auch die Vermeidung von körperlichen und psychischen Beschwerden wie Stress, Überbelastung und Burnout einen hohen Stellenwert. Das betriebliche Gesundheitsmanagement bei Hilti umfasst verschiedene Bausteine, die von Gesundheitsaktivitäten der Mitarbeitenden bis hin zur psychischen Gefährdungsbeurteilung, dem Umgang mit leistungseingeschränkten Mitarbeitenden sowie einem strukturierten betrieblichen Eingliederungsmanagement reichen.

RkJQdWJsaXNoZXIy MTA5MDcwMw==