Ausgabe 2 // 2024 April (Vorschau) | Arbeitsschutz - aber sicher!

16 // TOP-THEMA Von leichten bis hin zu schweren Anwendungen in allen Gewerken deckt die kabellose Plattform „Nuron“ alle die Akku-Geräte ab, wodurch auf kabelgebundene oder benzinbetriebene Geräte zunehmend verzichtet werden kann. Von der präzisen Befestigung bis hin zum Betonbrechen arbeiten alle „Nuron“-Geräte mit den gleichen austauschbaren 22 Volt-Akkus und Ladegeräten. Zudem beinhalten die „Nuron“-Geräte optimierte Funktionen in den Punkten Sicherheit, Leistungsfähigkeit und Ergonomie, die sich positiv auf die Handhabung sowie das Gewicht auswirken und somit für eine körperliche Entlastung selbst bei schwersten Arbeiten sorgen. Neben der neuen Flexibilität und der starken Leistungskraft halten sowohl die „Nuron“-Geräte als auch die Akkus robusten Baustellenbedingungen stand. Die „Nuron“- Akkuelektronik ist gegen Feuchtigkeit und Staub abgedichtet und mit dämpfenden Stoßfängern gepolstert, die von einem robusten Glasfasergehäuse umgeben sind. Nach Leistungs- und Einsatzdauer wählen Die „Nuron“-Akkus stehen in fünf Größen zur Verfügung und können je nach Leistungs- und Einsatzdauer ausgewählt werden. Alle „Nuron“-Akkus, -Ladegeräte und -Geräte sind M it seiner Akku-Plattform „Nuron“ vereinfacht Hilti die Arbeit auf der Baustelle grundlegend. Die Vereinheitlichung der Akku-Plattform mit der Leistung von bisher kabelgebundenen Geräten reduziert sowohl den Lagerbestand als auch den Umfang des Geräteparks und erlaubt eine deutlich höhere Flexibilität bei vielen Anwendungen. Die integrierten datengestützten Services ermöglichen zudem ein optimiertes Geräteparkmanagement. KABELLOSE PLATTFORM DECKT ALLE GEWERKE AB Der Akku-Trennschleifer lässt sich ohne Kabel bequem bedienen, die Akku-Elektronik ist zudem gegen Staub und Feuchtigkeit geschützt.

RkJQdWJsaXNoZXIy MTA5MDcwMw==