Ausgabe 3 // 2024 Mai (Vorschau) | Arbeitsschutz - aber sicher!

// 1 AUSGABE 3 2024 MAI Mit Leidenschaft wird der Snickers-Concept-Store betrieben Umfangreiches Top-Thema Haut- und Sonnenschutz Neue Kollektionen für Frühjahr und Sommer TITELSTORY: AUF DEN ALLTAG DER EINSATZKRÄFTE ZUGESCHNITTEN

2 // BATA ENDURO PWR 412 Bata Enduro symbolisiert das, wofür wir als Marke stehen. Die ultimative Kombination aus Technologie, Innovation und dem Willen, die Sicherheit von Fachleuten zu gewährleisten. So gelingt uns Fortschritt, ohne je unsere Grundsätze zu ändern. Wir verwenden für die PWR-Modelle in der Laufsohle, 70% recycelter Gummi und 20% biobasierte Komponenten. In der Zwischensohle verwenden wir 20% biobasiertes Polyurethan. Insgesamt besteht die Sohle zu 90% aus recyceltem Material, ein großer Schritt in Richtung Nachhaltigkeit bei gleichzeitiger Einhaltung der Standardspezifikationen für Sicherheitsschuhe. Sicherheitsstandard: EN ISO 20345:2022 Die Bata Enduro-Kollektion kommt Ende Mai auf den Markt und wird in mehreren Phasen erhältlich sein. Mehr Informationen über die Kollektion finden Sie unter bataindustrials.de. CHANGE NOTHING. IMPROVE EVERYTHING.

// 3 ED I TOR I AL Was das mit Arbeitsschutz oder Sicherheit zu tun hat? Auf den ersten Blick gar nichts. Und dann folgt doch das große ABER. Denn mit der sich im Alter schneller drehenden Uhr droht auch eine gewisse Hast. Das macht man mal schnell. Etwas wird eben noch erledigt. Das hat man ja schon Tausende Male erledigt, das mache. Ich doch mit verbundenen Augen. Solche Situationen hat wohl jeder schon erlebt. Das kann aber im Handwerk und auf dem Bau sehr gefährlich sein. Denn Routine kann die Aufmerksamkeit, die Achtsamkeit beeinträchtigen. Nicht umsonst sind es nicht die spektakulären Unfälle, die alljährliche seitens der Unfallversicherer die Zahlen in die Höhe treiben, sondern die simplen, einfachen: von der Leiter gefallen beim Decke streichen, von der Ladefläche gestürzt beim Einräumen der Ladung. Von daher wünsche ich Ihnen allen Ruhe bei Ihren Tätigkeiten, denn ich weiß ganz sicher, dass auch wenn man älter ist, sich die Uhren nicht schneller drehen. Von daher muss nichts „eben schnell“ erledigt werden. Zeit nehmen für die Dinge, sowohl beruflich als auch privat, und vielleicht kann man dabei sogar das Erledigen einer Aufgabe zelebrieren, eine kleine Routine zu einer persönlichen Herausforderung wandeln, weil man diese Sache ganz besonders schön erledigen möchte. Danach lässt sich immer noch der Feierabend genießen. Genießen lässt sich aktuell auch die warme Jahreszeit, wenn der Aufenthalt unter freiem Himmel bei warmer Brise und Sonnenschein für die langen grauen hinter uns liegenden Wintermonate entschädigt. Doch so schön der Sonnenschein auch ist, er birgt heimtückische Gefahren. Welche und wie sich davor schützen lässt verraten wir in unserem Top-Thema „Haut- und Sonnenschutz“ in dieser Ausgabe unseres Fachmagazins Arbeitsschutz – aber sicher!, zu der ich Ihnen wieder viel spannendes und informatives Lese- vergnügen wünsche. Bleiben Sie gesund, Ihr Liebe Leserinnen und Leser, geht das nur mir so oder Ihnen auch? Ich kann mich genau erinnern, gefühlt ist es noch gar nicht allzu lange her, da konnte die Zeit manchmal gar nicht schnell genug vorübergehen. Wäre ich doch schon 18 Jahre alt, wäre doch schon Sommer, wäre das Schuljahr doch endlich rum. Und heute? Gefühlt war gestern erst Weihnachten, dabei stehen wir bereits wieder kurz vor der Sommersonnenwende, sprich die Tage werden jetzt allmählich wieder kürzer! Da fragt man sich schon manchmal, wo ist die Zeit geblieben? Ich wollte doch so viel erledigen in diesem ersten Halbjahr. Manchmal fühlt es sich echt verrückt an. Routine kann die Aufmerksamkeit, die Achtsamkeit beeinträchtigen. // Foto: Camillo F. Kluge Camillo F. Kluge WO IST DIE ZEIT GEBLIEBEN?

4 // INHALT INHALT AUSGABE 3 // 2024 MAI NEU IM MARKT Seite // 66 - 67 // 3 Editorial // 6 Titelstory: Auf den Alltag der Einsatzkräfte zugeschnittene Workwear von Kübler // 10 Kurz notiert Top-Thema: „Haut- und Sonnenschutz“ // 16 Eine Klimaanlage zum Anziehen präsentiert Pervormance // 18 Schuberth bietet Schutz vor Hitzeschlag, Hitzekrampf und Ermüdung // 19 Wolken schützen nicht vor UV-Strahlung weiß SC Johnson Professional // 20 BG BAU hat Tipps zum Schutz vor Hitze und UV-Strahlung // 21 Die Haut verzeiht nicht erinnert Herwe // 22 Die iQ-Company bietet UV- und Hitzeschutz zum Anziehen // 24 Sonnenterrassen und die Eselsbrücke viermal „H“ erklärt PGP // 26 Wirksamer Schutz gegen Hitzestress von Kask // 27 Norman Checker Persönliche Schutzausrüstung // 28 Uvex steckt viel Herzblut in nachhaltige Produkte // 30 Die Hoffmann Group präsentiert einen individuell angepassten Gehörschutz // 32 Die neue Workwear-Kollektion launcht Haix mit einem Event // 34 Biomechanisches System von Bata unterstützt natürliches Gehen Höhen- und Absturzsicherung // 56 Geländer, Knieleiste und Diagonalen vereint Krause in einem Modul // 58 Dringlichkeit erfordert zuverlässige und flexible Helfer von Geda // 60 Edelrid stellt einige Neuheiten vor Betriebs- und Baustellensicherheit // 62 Perfektes Zusammenspiel der Baustellenlogistik mit Porr // 63 Eine Interims-Spielstätte mit modularer Gerüstlösung von Peri // Fotos: Kübler, Stephan Berchtold, Camillo F. Kluge // 6 // 16

// 5 // 78 Folgen Sie uns auf: // 64 Schnell aufgebauter Hochwasserschutz von Altrad plettac assco // 65 Der Baustellen Coach: „Raus mit dir!“ Werkzeug- und Maschinensicherheit // 68 Neuer Stripper von Wolff ist ein Selbstläufer // 69 Flexibles und leistungsstarkes Werkzeug von Flex // 70 Veranstaltungskalender Fachhandel und Dienstleistungen // 72 Bei AST steht ein Gipfeltreffen der Sicherheitsexperten an // 74 Softwarelösungen von MCC unterstützen bei der Gefährdungsbeurteilung // 78 Beim Snickers-Concept-Store ist man mit Leidenschaft in der Erfolgsspur // 81 Firmenverzeichnis // 82 Vorschau / Impressum INHALT SCHUTZ VON KOPF BIS FUβ OAK T-SHIRT YOHO DENEB SHORTS ALLFLEXDOT 4131A VESUVIO S3 MID Entdecken Sie unsere Kollektion auf www.safetyjogger.com Wir bieten Schutzlösungen für jeden, überall und jederzeit. Von Schuhen, Socken und Handschuhen bis hin zu unserer brandneuen Kollektion an Arbeitskleidung und Kopfschutz! Einzigartiges Qualitäts-Preisverhältnis Ständige Lagerverfügbarkeit Film abspielen FRÜHJAHRS-/SOMMERKOLLEKTIONEN Seite // 40 - 55

6 // Auf dem Notepad haben die Einsatzkräfte die wichtigsten Informationen schnell aufgeschrieben, nach dem Einsatz lassen sich die Aufzeichnungen leicht wieder entfernen. // Foto: Kübler AUF DEN ALLTAG DER EINSATZKRÄFTE ZUGESCHNITTEN

// 7 Die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Tierrettung Essen sind an sieben Tagen in der Woche rund um die Uhr unterwegs, um Haustiere zu retten. Ob Rettungsdienst, Technische Rettung, Wasserrettung oder Höhenrettung – die Arbeit ist anstrengend, verlangt höchste Konzentration und birgt viele Gefahren. Die neue Schutzkleidung „Kübler Rescue“ trägt maßgeblich dazu bei, dass die Tierretter nicht nur sicher, sondern auch komfortabel durch den Einsatz kommen. Wie bei der Personenrettung zählt auch bei der Tierrettung jede Minute. Nur durch die Schnelligkeit und Professionalität der TierUnfallsanitäter konnte vor kurzem das Leben eines Windhundes gerettet werden, bei dem sich im Essener Stadtwald ein etwa 1,5 m langer und zirka 5 cm dicker Ast vom Brustkorb bis zur Schulter durchgebohrt hatte. Aufgrund der starken Blutung und großen Eintritts- und Austrittswunde war es zwingend erforderlich, vor Ort den Ast nicht zu entfernen, sondern nur zu kürzen und zu fixieren. Zusätzlich wurde dafür gesorgt, dass die starken Blutungen mit Druckverbänden gestoppt wurden. Gut stabilisiert und transportfähig wurde die Hündin mit dem Rettungswagen auf schnellstem Weg in die Tierklinik gebracht. Pro Jahr bewältigen die Tierunfallsanitäter der Tierrettung Essen über 300 Einsätze – und das weit über die Stadt Essen hinaus. Bei den TITELSTORY Jahrhunderthochwassern in den Jahren 2013 in Sachsen Anhalt und 2021 in Rheinland Pfalz (Ahrtal) war die Essener TierrettungsEinheit in den Katastrophengebieten vor Ort und konnte bei der Rettung und Evakuierung von rund 1.600 Tieren in Not unterstützen, darunter waren Pferde, Hochlandrinder, Hunde und Katzen sowie unzählige Kleintiere. Für alle Fälle gerüstet Die sehr unterschiedlichen Einsätze erfordern über die Tier-Rettungswagen hinaus besonderes technisches Equipment. „Dank Sponsoren und privaten Spenden sind wir gut ausgerüstet“, freut sich Stephan Witte, der Gründer und Leiter der Tierrettung Essen. Neben zwei modernen Rettungswagen mit EKG, Absaugpumpe, Sauerstoff und anderen Vorrichtungen verfügt der Verein über ein großes Rettungsboot samt Trailer, Logistikanhänger sowie ein technisches Hilfeleistungsfahrzeug. Ausgestattet ist dieses

8 // TITELSTORY Stephan Witte auch über die mit dem Logo der Tierrettung Essen bedruckten Polohemden und T-Shirts gefreut, die einen hohen Tragekomfort bieten. Nach über einem halben Jahr im Praxiseinsatz konnte die Schutzkleidung bereits zeigen, wie strapazierfähig und pflegeleicht sie ist. Obwohl die Kleidung stark beansprucht werde und in der Regel alle drei Tage gewaschen werden müsse, sehe sie top aus, hebt Witte hervor. „Ob Höhenrettung, Technische Rettung oder Rettungsdienst – mit der neuen Einsatzkleidung sind wir für alle Fälle professionell ausgestattet“, lautet sein Fazit. Die Tierunfallsanitäter wissen die modern geschnittene, mit vielen hilfreichen Ausstattungsdetails versehene Einsatzkleidung sehr zu schätzen. // Fotos (2): Kübler Sonderfahrzeug mit schwerem Bergewerkzeug, Personensicherungsgeschirren, Helmen, Fangnetzen, Keschern, einem kleinen Schlauchboot, Stromaggregat und vielem mehr. Seit mehr als zehn Jahren arbeitet die Essener Tierrettung bereits mit Feuerwehren, Bundes- und Landespolizeibehörden sowie Zoll und weiteren Behörden bundesweit zusammen. Innovative Schutzkleidung erleichtert die Einsätze Zu den jüngsten Anschaffungen der Tierrettung Essen zählt die neue Einsatzkleidung „Kübler Rescue“. Auf der letztjährigen europäischen Leitmesse für Rettung und Mobilität „Rettmobil“ sah sich Witte primär nach Overalls für die Höhenrettung um und stieß auf dem Messestand von Kübler auf die brandneue Einsatzkleidung. „Die vielen kleinen Ausstattungsdetails und die robuste sowie flexible Tragweise der Kleidung für Frauen und Männer überzeugten mich auf Anhieb“, erinnert sich Witte. Hundertprozentig auf den Alltag der Einsatzkräfte zugeschnitten seien die Hosen mit ihrem elastischen Bund, der erhöhten Nierenpartie, den Stretch-Zonen im Gesäß- und Schrittbereich sowie den vorgeformten, innen gepolsterten und außen mit robustem Cordura als Nässesperre verstärkten Kniepartien. Das erleichtere das häufig notwendige Knien, vermindere den Druck auf die Knie und schütze sie vor Nässe. Besonders begeistert hat ihn und seit Einführung der Kleidung auch seine Kollegen und Kolleginnen das abwischbare „Notepad“ auf der rechten Beintasche. „Hier können wir mit einem speziellen Stift alle wichtigen Kurzinfos unter anderem zu den Vitalparametern des Tieres vermerken“, erläutert der Einsatzleiter. Als sehr praktisch hätten sich außerdem die aufgesetzten Beintaschen mit seitlichem Reißverschluss erwiesen. Großes Lob findet auch die leichte, bequeme Softshelljacke aus 4-Wege-Stretchmaterial, die jede Bewegung mitmacht. Das Funkgerät lässt sich in einer aufgesetzten, mit Patte und Klette verschließbaren Tasche rechts sicher und griffgünstig verstauen, das Smartphone in der linken Innentasche. An kalten Tagen tragen die Rettungskräfte über der Softshelljacke die Hardshelljacke, die sie vor kühler, nasser Witterung schützt. Besonders hat sich die Einheit um Dank professioneller Ausstattung ist die Tierrettung Essen für alle Einsätze bestens gerüstet. Bereits 2008 hatte Stephan Witte die Idee einer Tierrettungs-Organisation. Ende 2011 stand das fertige Konzept und konnte umgesetzt werden. Einen Großteil der für ein solches Projekt erforderlichen Investitionen, wie einen Tierrettungswagen oder technisches Equipment, leistete Witte aus eigenen finanziellen Mitteln. Längst konnte er jedoch diverse Sponsoren gewinnen. Seit Januar 2012 gab es mittlerweile über 1800 Einsätze, u. a. auch bei der Hochwasser-Katastrophe im Ahrtal. Tierrettungs- Organisation

// 9 MODERNER SCHNITT GEPAART MIT MAXIMALER BEWEGUNGSFREIHEIT Maximale Bewegungsfreiheit und höchsten Tragekomfort verspricht die neue Kollektion „Kübler Athletiq“. Dank des 4-Wege-Stretchgewebes unterstützt die Stretchhose jede Bewegung und sorgt in Verbindung mit dem dehnbaren Hosenbund in jeder Arbeitsposition für Bequemlichkeit – selbst in der Hocke und beim Knien. Die Stretchjacke aus ebenfalls vollelastischem Material ergänzt die Hose perfekt. Mit der Slim-Fit-Passform von „Kübler Athletiq“ trifft der Workwear-Hersteller den Nerv der Zeit. Die körpernahe Schnittführung verleiht der Kollektion einen modernen Look und integriert zugleich ergonomische Details wie vorgeformte Knie und Ellenbogen, die verlängerte Rückenpartie sowie einen Steh-/Umlegekragen mit Bart- und Kinnschutz. Kontrasteinsätze an der Jacke sowie Reflexelemente unterhalb der Kniekehle und auf der Oberschenkeltasche unterstreichen die athletische Optik der Kollektion. Kübler adressiert mit der neuen Linie schwerpunktmäßig Industrieunternehmen sowie Dienstleister, unter anderem in den Bereichen Logistik, Montage und Kfz-Service. Multifunktionale Innen- und Außentaschen bieten den Mitarbeitenden ausreichend Platz für Utensilien. Den schnellen Zugriff ermöglichen die Seitentaschen mit extra großen Eingriffen. Sicheren Stauraum garantiert die getapte Tasche am Oberarm. Sie ist verschließbar und obendrein ein echter Hingucker. Die Stretchhose von „Kübler Athletiq“ steht ab sofort in den Größen 44 bis 62 wahlweise in Dunkelblau oder Schwarz zur Verfügung. Die Stretchjacke ist in den Größen XS bis 4XL in den Farbstellungen Dunkelblau-Schwarz, Anthrazit-Schwarz und Schwarz-Anthrazit lieferbar. TITELSTORY oben: Die neue Kollektion verspricht maximale Bewegungsfreiheit im Arbeitsalltag. unten: Der moderne Schnitt trifft den modischen Nerv der Zeit. // Fotos (2): Kübler

10 // KURZ NOTIERT KURZ NOTIERT Tagung bot viel Gelegenheit zum Austausch // Foto: Bundesinnung Gerüstbauhandwerk Knapp 450 Teilnehmer kamen zur Jahreshauptversammlung und Bundesfachtagung Gerüstbau. Thematisiert wurden erste Erfahrungen mit der überarbeiteten Abrechnungsnorm ATV DIN 18451, das Gesundheitsschutz-Projekt „Gerüstbau-Gesund“, die bevorstehende Änderung des Übergangsgesetzes sowie die Weiterführung der Imagekampagne zur Nachwuchsgewinnung. Ein Höhepunkt war der bereits traditionelle „Talk im Gerüst“, diesmal unter Überschrift „Gerüstlogistik auf der Baustelle – effizient und sicher“. Ein hochaktuelles Thema, denn längst bedeutet Gerüstbau nicht nur, verschiedene Bauteile zu einem Gerüst zusammenzufügen. Die Logistik auf der Baustelle wird zunehmend komplexer und mit ihr die Anforderungen an den Gerüstbauer. Eine Grundproblematik stand dabei am Anfang: Auf vielen Baustellen werden von den Gerüstbauunternehmen logistische Serviceleistungen erwartet, die in den Ausschreibungsunterlagen aber nicht klar festgehalten sind. Neben Fachinformationen und verbandsinternen Neuigkeiten bot die Tagung reichlich Gelegenheiten zum Austausch im Kollegenkreis. // Foto: Liv Eye Zertifizierter Resilienzmanager im Team Der Spezialist für mobile Videosicherheit Liv Eye begrüßt mit Andreas Schmitz (Foto) einen der bundesweit ersten zertifizierten Resilienzmanager Kritis (IHK) im Team. Die vom Bayerischen Verband für Sicherheit in der Wirtschaft (BVSW) erstmals in Deutschland angebotene Fortbildung versetzt Schmitz in die Lage, versiert über CER-Richtlinie und Kritis-Dachgesetz zu informieren, Risikoanalysen durchzuführen sowie Resilienzmaßnahmen und eine Risikokommunikationsstrategie für kritische Einrichtungen zu entwickeln. Ausfälle auf einem für die Versorgung der Bevölkerung relevanten Sektor wirken sich schnell auf andere Sektoren aus; sie können die Volkswirtschaft schwächen, Gesundheitssysteme angreifen und die nationale Verteidigung gefährden. Im Rahmen des KritisDachgesetztes verpflichtet die CER-Richtlinie (Critical Entities Resilience) EU-Mitgliedstaaten dazu, bis Oktober die Widerstandskraft kritischer Einrichtungen zu stärken. Das Gesetz identifiziert erstmals klar die Sektoren und legt obligatorische Mindeststandards für den physischen Schutz kritischer Infrastrukturen fest. Um Unternehmen auf dieses umfassende Unterfangen vorzubereiten, bildet der BVSW zusammen mit der IHK für München und Oberbayern zum Resilienzmanager Kritis (IHK) fort. „König der Athleten“ ist Markenbotschafter Neben dem Fußballtrainer Jürgen Klopp und dem dreifachen Olympiasieger im Vielseitigkeitsreiten, Michael Jung, ist der „König der Athleten“ Niklas Kaul (Foto) ab sofort als Markenbotschafter für das Unternehmen Fischer im Einsatz. Kaul ist der bislang jüngste Weltmeister in der Geschichte des Zehnkampfs, das Familienunternehmen aus dem Nordschwarzwald verbindet mit dem 26-jährigen Spitzensportler gemeinsame Stärken und Werte. „Auch wir sind als Unternehmensgruppe mit unserem Produkt- und Leistungsspektrum vielseitig und stark auf- // Foto: Fynn Zenker gestellt. Dabei kommt es nicht auf Maschinen und Anlagen, sondern auf jeden Einzelnen unserer 5.900 Mitarbeiter weltweit an, die jeden Tag ihr Bestes geben“, betont Prof. Klaus Fischer. Seite an Seite in die Zukunft Seite an Seite in die Zukunft, durch sportliche Höhen und Tiefen: Haix, der weltweit anerkannte Spezialist für Funktionsschuhe und -bekleidung aus Bayern, bleibt bis 30. Juni 2026 Haupt- und Trikotpartner des SV Darmstadt 98. Die Verlängerung der seit Juli 2023 bestehenden Partnerschaft haben die Lilien und Haix unlängst bekanntgegeben. Als Haupt- und Trikotpartner wird Haix auch künftig die Jerseys des SV 98 zieren, von den Profis über das neu gegründete Top-Talente-Team bis hin zu den Nachwuchsteams. Zusätzlich umfasst die Partnerschaft neben Bandenwerbung und umfassender Logo-Prä- // Foto: Haix senz unter anderem ein großes Digitalpaket. Des Weiteren erhält Haix zur neuen Saison die Namensrechte am Trainingsgelände der Lilien.

// 11 Um den Zukunftspreis Nachhaltigkeit bewerben Bis zum 31. August können sich die Lieferantenpartner von Nordwest aus den Bereichen Stahl, Haustechnik, Bau, Handwerk und Industrie noch um den Zukunftspreis für Nachhaltigkeit bewerben. Der Zukunftspreis Nachhaltigkeit wird alle zwei Jahre von Nordwest verliehen um Hersteller zu würdigen, die sich für den nachhaltigen Wandel engagieren und in der PVH-Branche als Vorreiter fungieren. Ziel ist es, positive Veränderungen sowohl in den Unternehmen als auch in der Gesellschaft zu fördern. Die drei besten Innovationen und Projekte erhalten jeweils Preisgelder in Höhe von 6.000 Euro für ein Teamevent. Zusätzlich zur finanziellen Anerkennung bietet Nordwest den Gewinnern mediale Unterstützung innerhalb der Branche sowie eine Einladung zur Preisverleihung. Klimaauswirkungen deutlich niedriger als bislang kalkuliert Seine Methoden zur Messung und Meldung von Treibhausgasemissionen hat der schwedische Berufsbekleidungshersteller Fristads verfeinert und verwendet nun tatsächliche Daten aus der Produktion anstelle von Bran- // Foto: Fristads Vertrieb umstrukturiert // Foto: Yanmar Im Rahmen einer umfassenden Umstrukturierung der Vertriebsfunktion, die das Unternehmen Yanmar CE als Marktführer in seinem Bereich etablieren soll, wurde Barbara Caporali (Foto) zur kaufmännischen Leiterin der Region Europa, Naher Osten und Afrika (EMEA) von Yanmar Compact Equipment (Yanmar CE) ernannt. Die etablierte Baumaschinen-Führungskraft Caporali wird unter anderem für Händler- und Großkundenvertrieb, Netzwerkentwicklung und Bedarfsplanung verantwortlich sein. Mit diesem Schritt will Yanmar CE Marktanteile gewinnen und auf seinen Weg zum Marktführer für kompakte Baumaschinen in der EMEA-Region vorankommen. chendurchschnittswerten und Schätzungen. Die neuen Daten zeigen, dass die Klimaauswirkungen der Fristads-Produktion um 31 Prozent geringer sind als bisher angenommen. Die Textilindustrie umfasst alles von Berufsbekleidungsherstellern bis hin zu Fast Fashion-Unternehmen. Dennoch werden sie oft in einen Topf geworfen, wenn Analysten Klimadaten berechnen. Die Verwendung von Branchendurchschnitten und -schätzungen für Klimaberechnungen kann ein guter Ausgangspunkt sein, wenn keine anderen Daten zur Verfügung stehen. Als Fristads im Rahmen der Entwicklung einer Umweltproduktdeklara- // Foto: Nordwest GORE TEX PYRAD all wheater & light +20 Kombinationen Corporate Designs Groß- und Kleinserien Baumusterprüfung erforderlich GORE-TEX PYRAD® all weather & light 21 Farbkombinationen custom made design Groß- und Kleinserien Baumusterprüfung erforderlich PSA ENORM in Form & Farben +43 7472 64744-0 | www.oetscher.com *bereits zertifiziert für schnellste Produktion * JA NEIN tion (Environmental Product Declaration, EPD) für Bekleidung begann, tatsächliche Umweltdaten direkt von seinen Lieferanten zu erheben, verbesserte sich das Verständnis für die Auswirkungen der Produktion erheblich. Für das Basisjahr 2022 zeigte die neue Methodik, dass die Emissionen um 31 Prozent niedriger waren als zuvor angenommen. KURZ NOTIERT

12 // KURZ NOTIERT // Foto: Layher Für seinen ganzheitlichen Ansatz den Gerüstbau durch den Innovationen seiner Produkte, Lösungen und Services ebenso wie der gezielten Weiterentwicklung von Prozessen einfacher, schneller und sicherer zu machen, wurde Systemgerüstspezialist Layher jetzt als TopInnovator 2024 ausgezeichnet. Basis dieser Auszeichnung für besondere Innovationskraft und überdurchschnittliche Innovationserfolge ist ein wissenschaftliches Auswahlverfahren unter der Leitung des Innovationsforschers Professor Dr. Nikolaus Franke. Wissenschaftsjournalist Ranga Yogeshwar begleitet den Ganzheitlicher Ansatz gewürdigt Innovationswettbewerb als Mentor. Layher arbeitet kontinuierlich daran, den Gerüstbau einfacher, schneller und sicherer zu machen - sei es durch die Steigerung der Wirtschaftlichkeit bei Montage und Transport durch die Philosophie Layher Lightweight – oder durch die Entwicklung passender Ausbau- und Ergänzungsbauteile, mit denen Gerüstbaukunden ein noch breiteres Lösungsspektrum für Baugewerbe und Industrie realisieren können. Die Weiterentwicklung des Service-Angebots und der Prozesse ist ein weiterer wichtiger Schwerpunkt. KURZ NOTIERT Akku-Anteil wächst Die Stihl Gruppe, führender Hersteller von Motorsägen und motorbetriebenen Gartengeräten, hat ihre Akku-Strategie im Geschäftsjahr 2023 weiter erfolgreich umgesetzt. Das international tätige Familienunternehmen konnte den Absatzanteil der Akku-Geräte auf 24 Prozent ausbauen – nach 20 Prozent im Vorjahr. Damit ist bereits nahezu jedes vierte verkaufte Stihl Produkt ein Akku-Gerät. Besonders in Westeuropa und Nordamerika spielt die Antriebsart Akku bereits eine große Rolle, die in den nächsten Jahren weiter an Bedeutung zunehmen wird. Stihl will den Absatzanteil der Akku-Produkte bis 2027 auf mindestens 35 Prozent steigern, für 2035 wird ein Anteil von 80 Prozent angestrebt. Rekordumsatz mit Vermietung erzielt Mit einem Rekord beim Vermietumsatz in Höhe von 300,7 Millionen Euro haben die Partnerbetriebe der System Lift Gemeinschaft // Foto: System Lift Mit einer Branchenrevolution, dem ersten Sicherheitsschrank mit 90 Minuten Feuerwiderstandsfähigkeit, starteten Günther Rossdeutscher (Foto) und Michael Schrems im April 1994 vor 30 Jahren ihr Unternehmen Asecos. So feiert die hessische Expertin für Gefahrstofflagerung und -handling nun 30 Jahre Firmenbestehen. Auf dieser Basis hat sich das Unternehmen in den vergangenen 30 Jahren seine europäische Marktführerschaft im Bereich der nach EN 14470-1/2 geprüften Sicherheitsschränke für die sichere Lagerung von Gefahrstoffen konsequent ausgebaut. Heute bietet Asecos nicht nur in der Gefahrstofflagerung, sondern auch in der Gefahrstoffabsaugung und im -handling eine breite Palette innovativer Produkte, die höchsten Sicherheitsstandards entsprechen und kontinuierlich weiterentwickelt werden. Basis war eine Branchenrevolution // Foto: Asecos das Geschäftsjahr 2023 abgeschlossen. Mehr als 20 Prozent des Gesamtumsatzes wurde innerhalb der Gemeinschaft realisiert. „Dass jeder fünfte Auftrag innerhalb des Vermieterverbundes umgesetzt wurde, zeigt, dass unsere Prozesse in unserer Gemeinschaft reibungslos funktionieren und dieses überregionale Vermieternetz auch von unseren Kunden geschätzt wird“, so Christopher Friedrich, Vorstand bei System Lift. Diese Entwicklung würde, so Friedrich, ebenfalls der wachsende Maschinenpark unterstreichen. So erhöhte sich die Anzahl der Maschinen in der Vermietung auf mehr als 20.700 Stück.

// 13 DANIEL FEENEY, BOA’s Leiter der Biomechanik-Forschung des Performance Fit Labs. WIE SICH DIE PASSFORM DES OBERSCHUHS AUF DIE LEISTUNG AUSWIRKT, IST BISLANG WISSENSCHAFTLICH KAUM UNTERSUCHT WORDEN BIS JETZT. BOA® PERFORMFIT™ WRAP POWERED BY THE BOA® FIT SYSTEM DIALED IN. Perfekt eingestellt: Fein anpassbar für eine präzise Passform. LOCKED IN. Fest umschlossen: Verbesserte Stabilität und Kontrolle dank direkter Verbindung zur Sohle. CONFIDENT. Zuverlässig: Entwickelt um selbst unter härtesten Bedingungen zu performen. DREI BESTANDTEILE, UNENDLICH VIELE MÖGLICHKEITEN. Fein einstellbarer Drehverschluss Leichtes, extrem belastbares Seil Reibungsarme Seilführungen WIE BOA DIE LEISTUNGSFÄHIGKEIT DURCH PASSFORM VERBESSERT. Im firmeneigenen, hochmodernen Performance Fit Lab in Denver, Colorado, führt Boa Technology Inc. unabhängige wissenschaftliche Studien durch. In Zusammenarbeit mit marktführenden Markenpartnern werden so neue Produktkonfigurationen mit dem BOA® Fit System entwickelt. Dank langjähriger Erfahrung in anspruchsvollen Kategorien wie Wintersport, Bergsport, Radsport, Trailrunning und Arbeitsschutz ist es BOA® möglich, mit dem BOA® PerformFit™ Wrap eine innovative Oberschuh-Konstruktion auf den Markt zu bringen. MEHR INFORMATIONEN ZUR STUDIE AUF BOAFIT.COM DIE PASSFORM VON ARBEITSSCHUHEN NEU DEFINIERT. EIN DURCHBRUCH IN DER PASSFORM VON ARBEITSSCHUHEN. Die neueste Studie analysiert die Leistungsvorteile des BOA® PerformFit™ Wrap – in mehr als 2.000 wissenschaftlichen Tests und in über 800 Teststunden mit Spitzensportlern und Berufstätigen. Das Ergebnis: Diese Konfiguration passt sich an den Mittelfuß an und umschließt ihn fest, was zu optimalem Fersenhalt, einer besseren Verbindung zur Zwischensohle und mehr Bewegungsfreiheit im Vorfußbereich führt. Der BOA® PerformFit™ Wrap bietet Berufstätigen in fordernden Arbeitsumgebungen einmalige Vorteile hinsichtlich Stabilität, Beweglichkeit und Ausdauer, die dazu beitragen können, das Verletzungsrisiko zu verringern und den Körper langfristig weniger zu belasten.

14 // Die Haut als größtes Organ dient als Schutzbarriere gegen äußere Einflüsse wie UV-Strahlen, Schadstoffe und Krankheitserreger. Effektiver Sonnenschutz ist besonders wichtig, da übermäßige Sonneneinstrahlung nicht nur zu vorzeitiger Hautalterung führen kann, sondern das Risiko von Hautkrebs erhöht. Und Hautkrebs ist die häufigste Krebserkrankung in Deutschland. UV-Strahlen, insbesondere UVB- und UVA-Strahlen, sind schädlich für die Haut. UVB-Strahlen verursachen Sonnenbrand und spielen eine entscheidende Rolle bei der Entstehung von Hautkrebs, während UVAStrahlen tiefer in die Haut eindringen und vorzeitige Hautalterung verursachen können. Ein angemessener Sonnenschutz schützt vor beiden Arten von Strahlen. Die Verwendung von Sonnencreme ist eine der wichtigsten Maßnahmen zum Schutz vor UV-Strahlen. Auch andere Schutzmaßnahmen sind wichtig. Bei längeren Aufenthalten im Freien sollte Schutzkleidung getragen werden. Auch im Schatten ist Sonnenschutz wichtig, da UV-Strahlen von Oberflächen wie Sand, Wasser und sogar Gras reflektiert werden können und so die Haut auch im Schatten erreichen. Eine angemessene Hydratation der Haut ist ebenfalls entscheidend für ihren Schutz und ihre Gesundheit. Beruhigende Feuchtigkeitscremes oder Aftersun-Produkte sind da wichtig, um die Haut zu pflegen und zu regenerieren. Das Trinken von ausreichend Wasser hilft, um die Haut von innen heraus zu hydratisieren. cfk SONNEN HAUT-&

// 15 // Foto: iQ-UV NSCHUTZ

16 // TOP-THEMA Auch für Hunde gibt es kühlende Westen. So nutzt die Polizei in Tokyo diese für ihre Polizei-Hunde, die so länger einsatzfähig sind und sich länger konzentrieren können. Info Aktive Kühlbekleidung, die völlig klimaneutral und ohne den Einsatz von Energie rein über physikalische Effekte aus Luft und Wasser funktioniert, klingt fantastisch, funktioniert aber eigentlich ganz simple. Wie bei vielen großartigen Erfindungen und Entdeckungen, stand jedoch auch hier der Zufall ein wenig Pate. Eigentlich war die Apothekerin Gabriele Renner im Pharmabereich unterwegs. „Vom Laktose-Intoleranz-Test bis zu medizinischer Technik“, wie sie es umfasst, war Renner im Vertrieb erfolgreich. „Irgendwann kam einer, der hatte ein Material, das kühlt“, erinnert sie sich. „Der wollte das im Bereich Medizin und Orthopädie platzieren anstelle der üblichen Kühlpacks. Aber für diesen Zweck war das Material zu teuer, und unsere eigene Idee, wie man diese Textilien nutzen könnte, kam bei ihm nicht an.“ Am Textil geforscht Kurzerhand griffen Gabriele Renner und ihre Schwester und Mitinhaberin Sabine Stein die Idee auf und begannen, das Material nach eigenen Vorgaben zu optimieren und letztlich marktreif zu gestalten. „Wir haben parallel zu unseren Tätigkeiten über ein Partnerunternehmen stets an dem Textil weitergeforscht.“ Heraus kam „E.Cooline“, das laut Pervormance einzige Kühlsystem mit „3D Cool“- Technologie. „Dann sind wir 2016 mit einer Weste gestartet“, berichtet Gabriele Renner, „mittlerweile haben wir eine ganze Kollektion an Textilien, die für Kühlung sorgen.“ Dabei sind die Produkte für viele Bereiche nutzbar, nicht allein für Arbeit oder Sport. „Die Produkte finden beispielsweise auch im medizinischen Bereich Verwendung“, so die studierte Apothekerin Renner. „So nutzen zum Beispiel Personen, die an multipler Sklerose erkrankt sind und für die hohe Temperaturen ein zusätzliches Handicap bedeuten, diese Produkte.“ Für den Bereich Arbeitsschutz hat Gabriele Renner aber auch einige Aspekte, die für den Einsatz der Kühlfunktionskleidung von Pervormance spricht. „Bei zu hoher Körpertemperatur ist der Mensch anfälliger, die Konzentration lässt nach, die Leistung wird spürbar weniger“, so Renner. „Das kühlende Element ist also leistungsfördernd.“ Dabei kann sich Renner auf entsprechende Untersuchungen berufen. „Im Sport wurden Studien vorgenommen, wie sich die Kühlfunktionskleidung optimal einsetzen lässt. Dabei wurde festgestellt, dass eine leichte Kühlung wesentlich effektiver ist als eine extreme Kühlung.“ Komplettes Bekleidungsprogramm Was mit der Weste startete, umfasst mittlerweile ein komplettes Bekleidungsprogramm. „Shorts, Westen, Waden- oder Armkühler, Bandanas, Caps und auch Shirts haben wir im Angebot“, sagt Renner. Insbesondere die Bandanas sind interessant, lassen sie sich doch prima auch unter Helm oder Anstoßkappe tragen. So bewahrt der Arbeiter trotz Kopfschutz auch bei drückenden Temperaturen im Wortsinn einen kühlen Kopf. Doch wie funktioniert das System „E.Cooline“, was steckt hinter dieser Technologie? „Basis der Technologie ist ein 3D-Fleecematerial, das mittlerweile zu 90 Prozent aus RecyclingFasern hergestellt wird. Dieses Fleecematerial nimmt Wasser auf und der dann folgende Verdunstungseffekt sorgt für eine angenehEINE „NACHHALTIGE KLIMAANLAGE ZUM ANZIEHEN“ I m Sommer in der prallen Sonne körperlich arbeiten zu müssen, ist alles andere als angenehm. Zumal man angesichts der schädlichen, Hautkrebs forcierenden UV-Strahlung auch die Haut bedeckt halten sollte. Die „Klimaanlage zum Anziehen“ aus dem Hause Pervormance scheint da eine sehr gute Lösung, auch bei sehr hohen Temperaturen den Körper vor Überhitzung zu schützen. Die Redaktion wollte mehr wissen und besuchte das Ulmer Unternehmen und sprach mit Gründerin und Geschäftsführerin Gabriele Renner. Die kühlende Weste und das ebenso kühlende Bandana unter der Anstoßkappe sorgen für ein angenehmeres Arbeit bei hohen Temperaturen. // Foto: Pervormance

// 17 TOP-THEMA Wussten Sie ... ...dass der Name Pervormance kein Rechtschreibfehler ist, sondern sich als Akronym aus Personal, Vertrieb, Organisation, Marketing-Management, Consulting (Beratung) und Erfolg zusammensetzt? Ganz neu im Markt ist jetzt ein HitzeNotfallkoffer von Pervormance. Dieser ist ausgestattet mit einer „E.Cooline“-Kühldecke, Wasser zum Laden der Decke und zum Trinken, Becher, Elektrolyte und vielem mehr. Denn „bei einem Hitze-Notfall ist sofortige Kühlung das Allerwichtigste“, weiß Apothekerin Gabriele Renner. HITZE- NOTFALLKOFFER Der Hitze-Notfallkoffer kommt jetzt neu auf den Markt. // Fotos (2): Stephan Berchtold me Kühlung“, schildert Gabriele Renner die eigentlich simple Funktionsweise. Doch die Kunst dabei ist, dass sich zum einen das Textil „niemals nass anfühlt, also trocken und atmungsaktiv bleibt. Zudem sind die Textilien problemlos bei bis zu 30 Grad waschbar, bieten hohen Tragekomfort und maximale Bewegungsfreiheit“, zählt sie Vorteile auf, die die „E.Cooline“-Produkte einzigartig machen. „Natürlich gibt es Wettbewerber, aber deren Produkte sind zum Beispiel üblicherweise nicht waschbar oder wie unsere Produkte industriewäsche-tauglich und vor allen Dingen nicht in Sekundenschnelle nach dem Bewässern trocken.“ Denn neben dem 3D-Fleece sind auch die weiteren verwendeten Stoffe für die Funktionalität der Textilien entscheidend. „Diese Stoffe dürfen kein Wasser aufnehmen“, lautet eine elementare Forderung seitens Renner, denn sonst sind sie eben nicht ruckzuck nach dem Bewässern trocken. „Unsere Produkte sind nie nass, auch wenn sie frisch mit Wasser geladen wurden.“ Wichtig ist Gabriele Renner auch, dass „alle Stoffe in Deutschland gefertigt werden.“ Was auch erklärt, dass die Produkte aus der „E.Cooline“-Kollektion etwas höherpreisig sind. „Sie werden in Deutschland produziert und auch die Rohstoffe sind qualitativ hochwertig.“ Mit UV-Schutz und in High-Vis Dafür bietet Pervormance auch ein „Funktionstextil, das sich waschen lässt, seine Funktionalität behält und bei ordentlicher Behandlung im Arbeitsschutz problemlos fünf Jahre hält“, sagt Renner. Zudem gibt es die Produkte mit integriertem UV-Schutz oder auch als High-Vis-Weste. „Diese sorgt einmal mit Wasser geladen den ganzen Tag für angenehme Kühlung.“ Zudem wird die Anschaffung der Produkte von vielen Berufsgenossenschaften gefördert. Auch für Rettungsdienste wie zum Beispiel Feuerwehren wären die Produkte nach Renners Meinung ideal. „Die indische Feuerwehr hat sich damit bereits eingedeckt, trotz der Kosten“, sagt sie. „Die Verantwortlichen der hiesigen Feuerwehren haben bislang leider kein Interesse gezeigt.“ Vertrieben werden die Produkte bislang bereits über viele Fachhändler sowie den eigenen Online-Shop. „Unsere Produkte sind beim Fachhandel etwas on top, da gibt es bislang nichts Vergleichbares“, sagt Renner. Auch muss der Fachhändler geschult werden, um die Produkte entsprechend vertreiben zu können, dazu das gehobene Preislevel – das Paket schreckt wohl noch so manchen Fachhändler ab. Dennoch können sich die Schwestern Gabriele Renner und Sabine Stein über einen wachsenden Absatz ihrer nachhaltigen Produkte freuen. Schließlich kühlen sie ganz ohne zusätzliche Energie – eine „nachhaltige Klimaanlage zum Anziehen“ eben. Von Camillo F. Kluge Gabriele Renner erläutert Chefredakteur Camillo Kluge die Funktionsweise der 3D-Fasern.

18 // TOP-THEMA Gerade Arbeitsplätze wie Baustellen, Straßenbau oder Forst- und Landwirtschaftsbetriebe erfordern oft stundenlanges Arbeiten im Freien. Die Risiken für die Arbeiter reichen von Sonnenbrand, Überhitzung und Hitzeschlag bis hin zu langfristigen Gesundheitsproblemen. Der Helmhersteller Schuberth bietet gleich mehrere Produkte, die in solchen Fällen Abhilfe leisten können: den UVNackenschutz sowie die „Cooling Line“ mit Kopfpad und Handgelenkspad. Alle Produkte sind neben dem Einsatz in der Industrie auch für den Freizeitbereich z. B. Sport, Wandern, Gärtnern oder Heimwerken geeignet. UV-Nackenschutz: Der Nacken ist eine der empfindlichsten Körperstellen, da er oft direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist. Ein effektiver Nackenschutz ist daher ein wichtiger Bestandteil des Arbeitsschutzes. Befestigt an der Innenausstattung des Helms ermöglicht der UV-Nackenschutz die Senkung des Hautkrebsrisikos bei Arbeiten unter freiem Himmel. Außerdem ist er Schmutz- und wasserabweisend. Tipp: Die Kombination Industrieschutzhelm nach DIN EN 397 mit 4-Punkt-Kinnriemen und UV-Nackenschutz wird übrigens durch die Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) gefördert. „Cooling Line“: Unter dieser Überschrift bietet Schuberth einen KopfNackenschutz sowie Kopfpad und Handgelenkspad. Die Produkte der „Cooling Line“ sind perfekt auf das Klima-Management während der Arbeit ausgelegt. Sie senken die Körpertemperatur dauerhaft und steigern somit auch bei größter Hitze die Leistungsfähigkeit. Die verwendete innovative „Hyperkewl“- Technologie hält das Kopfpad und das Handgelenkspad mehrere Stunden lang kühl - abhängig von den Umgebungsbedingungen wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftzirkulation. Dazu müssen die Pads in Wasser eingetaucht und überschüssiges Wasser vorsichtig ausgedrückt werden. Der kühlende Effekt hält bis zu sechs Stunden. Bei Bedarf kann der Prozess durch erneutes Eintauchen in Wasser wieder aktiviert werden. So kann die Körpertemperatur dauerhaft gesenkt werden. Das Kopfpad und auch der Kopf-Nackenschutz lassen sich durch den Klettverschluss leicht an die Innenausstattung eines jeden Schuberth Arbeitsschutzhelms befestigen. Das Handgelenkspad lässt sich ebenfalls durch Klettverschluss individuell an jedes Handgelenk anpassen. Das Kopfpad lässt sich ganz einfach per Klettverschluss im Helm befestigen und sorgt durch Verdunstung für den kühlen Effekt. D ie Temperaturen steigen und die Sonnenstrahlen locken in den Sommermonaten nach Draußen. Doch für diejenigen, die im Freien arbeiten, kann übermäßige Sonneneinstrahlung ein ernsthaftes Risiko darstellen. Helmhersteller Schuberth hat verschiedene schützende Produkte im Sortiment. SCHUTZ VOR HITZESCHLAG, HITZEKRAMPF UND ERMÜDUNG Ein UV-Nackenschutz schützt vor direkter Sonneneinstrahlung und senkt somit das Hautkrebsrisiko. // Fotos (3): Schuberth Auch die Handgelenkpads, die sich durch den flexiblen Klettverschluss an jedes Handgelenk anpassen lassen, kühlen den Körper.

Eschacher Straße 3 | 87474 Buchenberg i. Allgäu Tel. 08378 / 350 77 80 | info@szwei-verlag.de www.szwei-verlag.de ...WEITER- LESEN? ABO – aber sicher! Jetzt ABO abschließen unter: www.szwei-verlag.de/abo

RkJQdWJsaXNoZXIy MTA5MDcwMw==